Kopfhörer:in

Ein binaurales Hörstück
von und mit dem Orchester im Treppenhaus

Ein Musikstück. Ein Hörstück. Ein Konzertexperiment für Sie als Kopfhörer:in.

Ein Mann allein in seinem Zimmer. Zur Zeit kommt er selten raus, fühlt sich angespannt und ist viel in seinen sich kreisenden Gedanken gefangen. Aber ist da nicht noch jemand? “Ich spüre, dass Sie mich hören. Wie sind Sie in mein Zimmer gekommen?“ Niemand ist zu sehen, doch hat der Mann so ein Gefühl, als würde jemand seinen Gedanken lauschen. „Wie sind Sie in meinen Kopf gekommen?“

Die oder der Kopfhörer:in wird zu seiner/ seinem Vertrauten. Gemeinsam begeben sie sich auf eine befreiende Reise aus der Enge des Zimmers, eine Reise in die Musik, an deren Ende eine entgrenzende Erfahrung steht, die beide nicht mehr für möglich gehalten hatten.


Hier können Sie Kopfhörer:in anhören. Setzen Sie Ihren Kopfhörer auf um den einmaligen Klang der binauralen Aufnahme voll zu genießen und tauchen Sie ein!


Musik:

1. und 3. Satz von About Escher von Mario Carro, für Violine und Marimba / 3. Satz des Streichquartetts f-moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Opus 80 / Improvisationen

Es spielen:

Carro: Moritz Ter-Nedden, Violine, Moritz Wappler, Marimba und Percussion; Mendelssohn: Johanna Ruppert und Anne Marie Harer, Violine, Yannick Hettich, Viola, Michael Schmitz, Violoncello; Improvisationen: Ruth Kemna, Viola

Sprecher: Rainer Frank

Text: Volker Bürger

Regie: Volker Bürger und Thomas Posth

Produktion: Tonstudio Tessmar, Hannover

Tonmeister: Ole Bunke


Gefördert durch:

Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von der Landeshauptstadt Hannover

„Als Zuhörer spürt man … nicht nur die Nähe zu den Musikern, sondern auch die Erhabenheit der Kunst. Besser kann Musikerfahrung kaum laufen.“

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 04.02.2021