Trip X

Foto: Moritz Küstner

Zum 100-Jährigen Geburtstag des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla produziert das Orchester im Treppenhaus sein erstes Konzert im neu entwickelten „Trip X – Geheimkonzerte”-Format. Das Konzert beschäftigt sich in vielerlei Hinsicht mit dem Verlassenen, dem Melancholischen und Leidenschaftlichen, das dem Tango anheftet.

2021 wäre Astor Piazzolla 100 Jahre alt geworden. Dem großen Neuerer des Tangos, dem virtuosen Bandoneon-Spieler und Ohrwurm-Drechsler widmet das Orchester im Treppenhaus einen samtroten, leidenschaftlichen und schwungvollen Konzertabend. Piazzollas Werk verbindet sich mit Musik und Texten von Horacio Ferrer und Jorge Luis Borges zu einem dichten und schweren Gewebe, in dem die Tango Sensations spürbar werden: Träumen, Liebe, Beklemmung, Angst, Verzweiflung – und das Verlorene.

Wichtigstes Kennzeichen dieser Konzerte ist, dass nur der Termin, nicht aber der Ort vorher bekanntgegeben werden. Das Publikum muss sich für das Konzert über die vom Orchester und seinem Partner holistic-net eigens  entwickelten Smartphone-App „Trip X“ anmelden (Apple Store; Google Play Store). 

Erst 24 Stunden vor dem Event wird per Mail über den Treffpunkt informiert. Sobald das Publikum am Veranstaltungstag den Treffpunkt erreicht, wird es von der App durch die Stadt gesteuert, schaut hier in einen Hinterhof und biegt dort in eine kleine Seitengasse – schon hier wird die Atmosphäre des Konzerts spürbar. 

An einem geheimen Ort erlebt das Publikum einen samtroten, leidenschaftlichen und schwungvollen Konzertabend.

Sponsor:

Die App „Trip X Geheimkonzerte“ wurde entwickelt von holistic-net.

Trip X – Geheimkonzerte wird gefördert von:

  • Keine Veranstaltungen