• 27.10.2022 - 30.10.2022

    Klangblasen Festival

    Ort wird noch bekannt gegeben

    Save the Dates!

    Liebe Freundinnen und Freunde! 

    Wenn ihr es schafft, blockt euch diese Tage Ende Oktober 2022. Denn das wollt ihr nicht verpassen:

    Unser Klangblasen-Festival lässt die Stadt Hannover mit einer ganzen Menge an Highlights vibrieren: 

     

    • Projekt N, ein ganz neues Konzerterlebnis

    • 7 (!) weitere Konzerte

    • Die Premiere der neuen Auflage von Dark Ride!

    • Und seit Jahren endlich mal wieder in Hannover: DISCO!

     

    Wir wollen mit euch lauschen, erleben, erfahren – und tanzen. 

     

    Weitere Infos folgen!

    Alle Updates findet ihr als erstes auf unseren Social Media Kanälen auf Instagram oder Facebook.

     

     

     

  • 16.09.2022

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei

  • 26.08.2022 - 28.08.2022

    Geheimkonzert und DISCO beim Beethovenfest Bonn

    Beethovenfest Bonn, Bonn

    »DISCO«
    Dancefloor statt Stuhlreihen: Das Opernfoyer wird zum Club. Maximal tanzbarer Klangrausch aus Minimalgrooves und Live-Beats, die auf Elemente zeitgenössischer Musik treffen und das Publikum ganz ohne elektronische Sounds in Ekstase versetzen. In einem ausgelassenen Musikerlebnis verschmelzen Publikum und Musiker:innen zu einem Fest. Mit seinem Programm »DISCO« zeigt das Orchester im Treppenhaus. wie körperlich Orchestermusik sein kann. Klassische Musik und Elektronika-Arrangements zum Abtanzen: Das ist »Ludwig BÄM Beethoven«.

    Tickets für DISCO findet ihr hier. 

    »Geheimkonzert«
    Tickets für das noch nicht ausverkaufte Geheimkonzert am 28.8. um 19 Uhr findet ihr hier.  Alles weitere bleibt geheim! 😉

     

    Tickets und Details über das gesamte Beethovenfest findet ihr über folgenden Link.

     

  • 13.08.2022 - 10.09.2022

    SeaSounds Festival - Orchester im Treppenhaus auf Norderney

    Norderney, Norderney

    SAVE THE DATES!

    Zum dritten Mal in Folge ist das Orchester im Treppenhaus mit dem Sea Sounds Festival auf Norderney.

    Ganze 4 Wochen lang spielen wir ein einzigartiges und abwechslungsreiches Programm, das es nur auf dieser Insel geben kann.  Am Strand, auf dem Dancefloor, in der Inselkirche, mit verbundenen Augen, auf dem Fahrrad, zum Sonnenauf- und Untergang, für Klassikliebende, Dicsogänger*innen und Abenteuerlustige, als Improvisation zu Literatur und immer ganz nah am Publikum: Konzert als Erlebnis. Klassische Musik als Performance, mit überraschenden Anbindungen an unsere Wirklichkeit.

    Wir freuen uns auf eine intensive Festival-Zeit mit euch, also kommt vorbei und sichert euch eine Unterkunft auf der Insel – sie sind rar!

    Sea Sounds richtet sich an Zuhörer*innen jeden Alters und möchte explizit junge Menschen von der Vielfalt klassischer Musik begeistern.

    Ein detailliertes Programm folgt bald!

     

     

     

  • 05.08.2022

    DARK ROOM beim Rheingau Musik Festival: Blindflug ins All

    Schloss Johannisberg Konzertcubus, Geisenheim-Johannisberg

    Ein Erlebnis für (fast) alle Sinne: Blindflug ins All ist ein Hörtrip. Eine Klangmission zwischen Spannung, Komik und Transzendenz. Wir verweben die Geschichte mit Musik von Marko Nikodijević, Giovanni Sollima und Gustav Holst. Das Publikum lauscht dem Live-Orchester-Hörspiel, gesprochen von den Synchronstimmen von Johnny Depp alias Norman Matt und Joaquin Phoenix alias Tobias Kluckert, in völliger Dunkelheit. 

    Tickets können über folgenden Link gebucht werden.

     

     

  • 30.07.2022

    DISCO in der Tauber Philharmonie in Weikersheim

    TauberPhilharmonie Weikersheim, Weikersheim

    Dancefloor statt Stuhlreihen. Der Konzertsaal wird zum Club. Wir zeigen, was Klassiksound sein kann und versprechen maximal tanzbaren Klangrausch aus Minimalgrooves und Live-Beats, die das Publikum ganz ohne elektronische Sounds in Tanzekstase versetzen. Konzertact im Rahmen des des mu:v-Camps der Jeunesses Musicales Deutschland. 

    Tickets können über folgenden Link gebucht werden.

     

  • 17.07.2022

    Nachtkerzen im Rittergut Bennigsen

    Rittergut Bennigsen, Springe

    Die Blüten der Nachtkerze sind äußerst kurzlebig. Sie öffnen sich zur Abenddämmerung innerhalb weniger Minuten und sind bis zum nächsten Vormittag schon verblüht. Während der kurzen Zeit, in der sie sich vollkommen entblößt haben, füllen sie die Nachtluft mit einem sehr intensiven, süßlichen Duft. Das Orchester im Treppenhaus lässt an diesem Abend an Streichquartett, Klarinette und Akkordeon viele kleine und sehr besondere musikalische Blüten erblühen, die Schauspielerin Johanna Krumstroh umrahmt sie mit Gedichten zur Nacht.

    Mit Musik von Brahms, Puccini, Piazzolla und anderen.

    Tickets können über folgenden Link gebucht werden.

  • 16.07.2022

    Nachtkerzen in Barsinghausen

    Kulturfabrik Krawatte, Barsinghausen

    Die Blüten der Nachtkerze sind äußerst kurzlebig. Sie öffnen sich zur Abenddämmerung innerhalb weniger Minuten und sind bis zum nächsten Vormittag schon verblüht. Während der kurzen Zeit, in der sie sich vollkommen entblößt haben, füllen sie die Nachtluft mit einem sehr intensiven, süßlichen Duft. Das Orchester im Treppenhaus lässt an diesem Abend an Streichquartett, Klarinette und Akkordeon viele kleine und sehr besondere musikalische Blüten erblühen, die Schauspielerin Johanna Krumstroh umrahmt sie mit Gedichten zur Nacht.

    Mit Musik von Brahms, Puccini, Piazzolla und anderen.

    Tickets können über folgenden Link gebucht werden.

  • 17.06.2022

    Nachtkerzen in Celle

    Volksbank Celle, Celle

    Die Blüten der Nachtkerze sind äußerst kurzlebig. Sie öffnen sich zur Abenddämmerung innerhalb weniger Minuten und sind bis zum nächsten Vormittag schon verblüht. Während der kurzen Zeit, in der sie sich vollkommen entblößt haben, füllen sie die Nachtluft mit einem sehr intensiven, süßlichen Duft. Das Orchester im Treppenhaus lässt an diesem Abend an Streichquartett, Klarinette und Akkordeon viele kleine und sehr besondere musikalische Blüten erblühen, die Schauspielerin Johanna Krumstroh umrahmt sie mit Gedichten zur Nacht.

    Mit Musik von Brahms, Puccini, Piazzolla und anderen.

    Tickets können über folgenden Link gebucht werden.

  • 04.06.2022 - 06.06.2022

    Mozartfest Würzburg

    Mozartfest Würzburg, Würzburg

    Konventionen über Bord! Macht’s gut, Spielregeln! Freispiel heißt die neue Mozartfest-Reihe: eine Plattform für das kreative Spiel mit Hörerwartungen. Offen für Konzerterlebnisse in neuen Kontexten, mit Interaktion und an ungewöhnlichen Orten. 

    3 Tage lang spielen wir beim Mozartfest Würzburg für Neugierige, Experimentierfreudige, Klassikkenner und -neuentdecker. Im Gepäck: DISCO, Circling Realities, Dark Ride und einige weitere unserer Konzertformate!

    Das detaillierte Konzertprogramm und Tickets findet ihr hier: Mozartfest Würzburg

    Wir sehen uns in Würzburg!

     

    Foto (c) Nailya Bikmurzina
    Foto (c) Nailya Bikmurzina

     

  • 02.06.2022

    CIRCLING REALITIES - 20:30 Uhr

    Rittergut Bennigsen, Springe

    20:30 Uhr bis 21:15 Uhr

    Wir sind mehr als Einsen und Nullen. Wir sind Kreise, die sich berühren, sich überschneiden. Mit Circling Realities präsentiert das Orchester im Treppenhaus ein völlig neues, intensives Konzerterlebnis, das in Zusammenarbeit mit dem Videokollektiv “noSignal” entstand. Nichts steht hier still, alles bleibt ständig in Bewegung. Publikum und Musiker*innen laufen in sich bewegenden Kreisen, die in einer eindrucksvollen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und Scheuer einen Sog, der alle Beteiligten in ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. Kurz, intensiv, dramatisch. 

    Seid mit dem Bewegungsticket Teil der Rauminszenierung und bewegt euch mit uns in der projizierten Welt. Alternativ könnt ihr mit einem gebuchten Sitzplatz das Geschehen von außen betrachten.

    Ihr erreicht das Rittergut mit der S5 um 19:51 Uhr (entspannter ist 19:21) ab Hannover Hauptbahnhof und kommt mit der S5 um 21:41 Uhr vom Bahnhof Bennigsen  wieder zurück.

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 02.06.2022

    CIRCLING REALITIES - 18:45 Uhr

    Rittergut Bennigsen, Springe

    18:45 Uhr bis 19:30 Uhr

    Wir sind mehr als Einsen und Nullen. Wir sind Kreise, die sich berühren, sich überschneiden. Mit Circling Realities präsentiert das Orchester im Treppenhaus ein völlig neues, intensives Konzerterlebnis, das in Zusammenarbeit mit dem Videokollektiv “noSignal” entstand. Nichts steht hier still, alles bleibt ständig in Bewegung. Publikum und Musiker*innen laufen in sich bewegenden Kreisen, die in einer eindrucksvollen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und Scheuer einen Sog, der alle Beteiligten in ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. Kurz, intensiv, dramatisch. 

    Seid mit dem Bewegungsticket Teil der Rauminszenierung und bewegt euch mit uns in der projizierten Welt. Alternativ könnt ihr mit einem gebuchten Sitzplatz das Geschehen von außen betrachten.

    Ihr erreicht das Rittergut mit der S5 um 17:51 Uhr ab Hannover Hauptbahnhof und kommt mit der S5 um 20:11 Uhr vom Bahnhof Bennigsen  wieder zurück.

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 01.06.2022

    CIRCLING REALITIES - 20:30 Uhr

    Rittergut Bennigsen, Springe

    20:30 Uhr bis 21:15 Uhr 

    Wir sind mehr als Einsen und Nullen. Wir sind Kreise, die sich berühren, sich überschneiden. Mit Circling Realities präsentiert das Orchester im Treppenhaus ein völlig neues, intensives Konzerterlebnis, das in Zusammenarbeit mit dem Videokollektiv “noSignal” entstand. Nichts steht hier still, alles bleibt ständig in Bewegung. Publikum und Musiker*innen laufen in sich bewegenden Kreisen, die in einer eindrucksvollen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und Scheuer einen Sog, der alle Beteiligten in ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. Kurz, intensiv, dramatisch. 

    Seid mit dem Bewegungsticket Teil der Rauminszenierung und bewegt euch mit uns in der projizierten Welt. Alternativ könnt ihr mit einem gebuchten Sitzplatz das Geschehen von außen betrachten.

    Ihr erreicht das Rittergut mit der S5 um 19:51 Uhr (entspannter ist 19:21) ab Hannover Hauptbahnhof und kommt mit der S5 um 21:41 Uhr vom Bahnhof Bennigsen  wieder zurück.

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 01.06.2022

    CIRCLING REALITIES - 18:45 Uhr

    Rittergut Bennigsen, Springe

    18.45 Uhr bis 19:30 Uhr

     

    Wir sind mehr als Einsen und Nullen. Wir sind Kreise, die sich berühren, sich überschneiden. Mit Circling Realities präsentiert das Orchester im Treppenhaus ein völlig neues, intensives Konzerterlebnis, das in Zusammenarbeit mit dem Videokollektiv “noSignal” entstand. Nichts steht hier still, alles bleibt ständig in Bewegung. Publikum und Musiker*innen laufen in sich bewegenden Kreisen, die in einer eindrucksvollen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und Scheuer einen Sog, der alle Beteiligten in ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. Kurz, intensiv, dramatisch. 

    Seid mit dem Bewegungsticket Teil der Rauminszenierung und bewegt euch mit uns in der projizierten Welt. Alternativ könnt ihr mit einem gebuchten Sitzplatz das Geschehen von außen betrachten.

    Ihr erreicht das Rittergut mit der S5 um 17:51 Uhr ab Hannover Hauptbahnhof und kommt mit der S5 um 20:11 Uhr vom Bahnhof Bennigsen  wieder zurück

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 20.05.2022

    Inner Journey

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Die Inner Journey führt dich auf eine Reise durch fantastische Landschaften, magische Erlebnisse und starke Emotionen. Während du auf deinem Platz sitzt, nimmt dich die Stimme von Alexandra Marisa Wilcke (Synchronsprecherin zB von Eva Green in James Bond Casino Royale oder Königin Nala in König der Löwen) an der Hand und führt dich durch innere Räume, die von wunderbarer Musik geflutet werden: Musik von Philippe Gaubert, von Ludwig van Beethoven, Fréderic Chopin und Arvo Pärt für Streichquintett, Flügel, Flöte und Klarinette.

    Eine von schamanische Riten inspirierte Reise durch innere Welten.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

     

     

    Das Projekt wird gefördert von:

        

     

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 20.05.2022

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei

     

     

  • 19.05.2022

    Inner Journey

    Sprengel Museum, Hannover

    Die Inner Journey führt dich auf eine Reise durch fantastische Landschaften, magische Erlebnisse und starke Emotionen. Während du auf deinem Platz sitzt, nimmt dich die Stimme von Alexandra Marisa Wilcke (Synchronsprecherin zB von Eva Green in James Bond Casino Royale oder Königin Nala in König der Löwen) an der Hand und führt dich durch innere Räume, die von wunderbarer Musik geflutet werden: Musik von Philippe Gaubert, von Ludwig van Beethoven, Fréderic Chopin und Arvo Pärt für Streichquintett, Flügel, Flöte und Klarinette.

    Eine von schamanische Riten inspirierte Reise durch innere Welten.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

     

     

    Das Projekt wird gefördert von:

        

     

     

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 19.05.2022

    Inner Journey

    Sprengel Museum, Hannover

    Die Inner Journey führt dich auf eine Reise durch fantastische Landschaften, magische Erlebnisse und starke Emotionen. Während du auf deinem Platz sitzt, nimmt dich die Stimme von Alexandra Marisa Wilcke (Synchronsprecherin zB von Eva Green in James Bond Casino Royale oder Königin Nala in König der Löwen) an der Hand und führt dich durch innere Räume, die von wunderbarer Musik geflutet werden: Musik von Philippe Gaubert, von Ludwig van Beethoven, Fréderic Chopin und Arvo Pärt für Streichquintett, Flügel, Flöte und Klarinette.

    Eine von schamanische Riten inspirierte Reise durch innere Welten.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

     

     

    Das Projekt wird gefördert von:

        

     

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 15.05.2022

    HÖRBILDER – WILHELMSTEIN. VOM BANGEN UND HOFFEN

    An- und Ableger Steinhuder Meer, Steinhude

     

    Mit den Hörbildern nehmen wir euch an der Hand und stellen euch Orte, Menschen und Geschichten an drei Orten in der Region Hannover vor. In auditiven Begegnungen könnt ihr sie kennen lernen und mit uns in das Geschehen eintauchen.
    Die Erzählungen sind verwoben mit klassischen Musikstücken, die die Geschichten weitertragen und Raum für Reflexion bieten. Entstanden aus der Atmosphäre des jeweiligen Ortes laden euch die Hörbilder dazu ein, sie nicht nur mit den Ohren, sondern mit allen Sinnen im Hier und Jetzt zu erleben.

    Eines der Hörbilder eröffnen wir mit einer Inszenierung. Mit den Auswandererbooten geht es auf die Insel Wilhelmstein, auf der euch Marie und Heinrich-Wilhelm erwarten. Sie haben schweres Gepäck dabei und führen uns weit zurück ins vorletzte Jahrhundert zu einem Moment als die Ankunft auf einer Insel über das Weiterleben zweier Menschen entschied.

    Ihr wollt uns auf diese Überfahrt begleiten? Dann reserviert euch hier Plätze. Das „Hörbild“ wird als Podcast auf mobilen Endgeräten im Rahmen der Veranstaltung ausgespielt. Dafür ist eine Mobiltelefonverbindung erforderlich.

    Was müsst ihr sonst noch beachten?
    Das Mitbringen eigener Kopfhörer ist Vorraussetzung für dieses Hörerlebnis.
    Die Veranstaltung ist kostenlos. Es fallen allerdings für die Überfahrt zur Insel Wilhelmstein (Hin- und Rückfahrt) für Erwachsene 9,00 € für Kinder 6,00€ an.
    Auf den Auswandererbooten herrscht Maskenpflicht.
    Die Veranstaltung dauert inklusive Hin- und Rückfahrt etwa 2 Stunden.

     

    Besetzung: 

    Schauspieler*innen: Lisa Spickschen und Henning Hartmann
    Inszenierung: Volker Bürger
    Regie Hörbild: Thomas Posth
    Text Hörbild: Claudia Kühn
    Produktionsleitung: Sina Perkert

     

    Mit freundlicher Unterstützung des Teams Regionale Naherholung der Region Hannover und des Naturparks Steinhuder Meer. In Kooperation mit der Hörregion Hannover

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 12.05.2022

    Mein Lieblingsbildkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Ein*e Musiker*in, ein Kunstwerk. Die Musiker*innen des Orchester im Treppenhaus geben mit ihrem Instrument einen ganz persönlichen Kommentar zu ihrem Lieblingsbild im Sprengel Museum Hannover.

    Mit: Thomas Posth (Cello) und Yannick Hettich (Bratsche)

    Eintritt: Museumseintritt; Konzert frei

     

     

  • 08.05.2022

    Flammen - Ein Kindererlebniskonzert

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Flammen. Ihre Glut kann wärmen, ihr Schein bis in Herzen dringen, ihre Zungen können aber auch verletzen.
    In diesem Kindererlebniskonzert züngeln Flammen und erhellen mit zauberhaften Melodien den bläulich dunklen Raum.
    Die drei Musiker*innen werden zu Feuergeistern, kreisen um die Flammen und ums Publikum und entzünden ihre Herzen mit wunderbarer Musik. Dabei machen es sich die Kinder auf Kissen gemütlich, lauschen den Klängen von Geige, Flöte und Klavier und beobachten ein Schauspiel über die Jahreszeiten einer Liebe.

    Dauer: 30-40 Minuten

    Leitung: Thomas Posth
    Besetzung: Siiri Niittymaa (Flöte), Henriette Otto (Geige), Alexander Vorontsov (Klavier)

    Für Kinder der 1. -6. Klassen

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 08.05.2022

    Flammen - Ein Kindererlebniskonzert

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Flammen. Ihre Glut kann wärmen, ihr Schein bis in Herzen dringen, ihre Zungen können aber auch verletzen.
    In diesem Kindererlebniskonzert züngeln Flammen und erhellen mit zauberhaften Melodien den bläulich dunklen Raum.
    Die drei Musiker*innen werden zu Feuergeistern, kreisen um die Flammen und ums Publikum und entzünden ihre Herzen mit wunderbarer Musik. Dabei machen es sich die Kinder auf Kissen gemütlich, lauschen den Klängen von Geige, Flöte und Klavier und beobachten ein Schauspiel über die Jahreszeiten einer Liebe.

    Dauer: 30-40 Minuten

    Leitung: Thomas Posth
    Besetzung: Siiri Niittymaa (Flöte), Henriette Otto (Geige), Alexander Vorontsov (Klavier)

    Für Kinder der 1. -6. Klassen

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 06.05.2022 - 26.06.2022

    Jugendprojekt: Bewerbungphase Treppenhaus Werkstatt

    Ort wird noch bekannt gegeben

    Wir verlängern die Bewerbungsfrist auf den 26. Juni!!
    Die Bewerbungsgespräche werden am 03. Juli stattfinden.

    Magst du Musik? Macht es dir Spaß kreativ zu sein? Dann hast du vielleicht Lust ein ganz spezielles Konzert mit uns zu gestalten.

    Mit dem Orchester im Treppenhaus habt ihr die Möglichkeit eure Ideen für das Konzert von morgen zu entwerfen und in Hannover auf die Bühne zu bringen!

    Wie entsteht ein solches Konzert? Was braucht es um ein eigenes Projekt auf die Bühne zu bringen? 

    Bei der Treppenhaus Werkstatt bieten wir euch die Möglichkeit in den Entstehungsprozess eines Konzertes einzusteigen, zu gestalten und zu entscheiden. Innerhalb eines bestehenden Formates des Orchesters im Treppenhaus, dem Trip X – Geheimkonzert könnt ihr von der ersten Idee bis zur letzten Aufführung in allen Arbeitsbereichen in jeweils einer Patenschaft Teil der Produktion sein. Und ihr könnt nicht nur zuschauen, sondern selbst aktiv mitgestalten! 

    Bewerben könnt ihr euch für die Arbeitsbereiche künstlerische Leitung, Regie, Projektleitung, Education, Öffentlichkeitsarbeit & Social Media und Technik & Ausstattung.

    Weiter Informationen findet ihr hier: TreppenhausWerkstatt Flyer

    Informationen zu den möglichen Arbeitsbereichen

    Künstlerische Leitung:

    Die vielleicht schönste Aufgabe der künstlerischen Leitung ist es, immer das Ziel im Auge zu behalten und alle Elemente, die für dieses Ziel nötig sind, sinnvoll zusammenzusetzen. Es geht also darum, den Überblick über die künstlerischen Entwicklungen zu haben und sie zu steuern. Hierfür steht man mit allen anderen Projektbeteiligten in intensivem Austausch. 

    Regie:

    Am Anfang der Regie steht immer das Konzept, das im Team mit allen gefunden wird: Was ist unser Thema? Wie setzen wir es um? Welcher Ort passt zum Konzertthema? Welche szenischen Ideen finden wir zu der ausgesuchten Musik? Welche Musiker*innen und Darsteller*innen führen welche Aktionen aus, spielen welche Rollen, erzählen welche Texte? Wie agiert das Publikum? In enger Zusammenarbeit mit der künstlerischen Leitung und allen anderen Beteiligten wird das Konzept dann inszeniert.

    Projektmanagement:

    Um ein Konzert auf die Bühne zu bringen müssen viele organisatorische Schritte im Vorfeld erledigt werden. Beim Projektmanagement laufen alle Einzelheiten des Projekts zusammen, und hier wird geplant, wie sie umgesetzt werden. Gemeinsam entwickeln wir eine gute Strategie, um perfekt auf die Konzerte in Hannover vorbereitet zu sein. Wir initiieren und planen die Veranstaltungen organisatorisch und übernehmen sehr viel Verantwortung. Als organisatorischer Partner der künstlerischen Leitung sind auch wir mit allen Projektbeteiligten in intensivem Austausch. 

    Technik & Ausstattung:

    Licht, Ton, Video, Bühnenbau. Du wirst einige Grundlagen der Veranstaltungstechnik kennenlernen, um dann – mit einem guten Draht zur Regie und den Künstler*innen – Ideen und Konzepte zu entwickeln. Aber auch tatkräftiges Anpacken ist gefragt, denn schließlich wollen wir unserem Publikum ein reales Konzerterlebnis bieten. Und dafür muss einiges aufgebaut und bedient werden.
    Ob mit der Erschaffung einer Bühnenfläche, dem gezielten Einsatz von Lichtstimmungen oder der Übertragung von Audio- und Videosignalen; die Unterstützung der Musiker*innen durch technische Mittel ist vielfältig. Und oft herausfordernd, weil z.B. auch Sicherheitsregeln zu beachten sind. Hier ist praktische Kreativität gefragt. Der Bereich „Technik und Ausstattung“ kümmert sich darum, wie Konzepte und Ideen umgesetzt werden können.

    Education:

    Wie können wir eure Freund*innen, Klassenkamerad*innen und Schulgemeinschaft auf euer Konzert aufmerksam machen? Welche inhaltlichen Aspekte kann man z.B. in einem Workshop oder einer Aktion auf dem Schulgelände aufgreifen, um neugierig auf das Konzert zu machen? Gemeinsam entwickeln wir in der Patenschaft im Education-Bereich ein Vermittlungsprogramm für eure Schulen in Hannover! 

    Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Social Media: 

    Ein Konzert will gehört werden! Dazu muss die Öffentlichkeit erst einmal erfahren, dass es überhaupt eine Veranstaltung gibt, und man muss dem Publikum vermitteln, warum es das Konzert unbedingt hören sollte. Wer ist überhaupt unser Publikum und wie erreiche ich es?

    In der Öffentlichkeitsarbeit gibt es viele Wege, die wir alle gehen und ausprobieren können: klassische Pressearbeit mit Pressemitteilungen und Interviews für Zeitungen, Radio und Fernsehen; Ansprechen unseres Publikums über Social Media, Newsletter und Website und vielleicht sogar erfolgreiches Audience Development mit einer viralen online Aktion, die sogar Klassik-ferne Menschen erreicht?

    Mit einer guten Strategie und Kreativität ist vieles möglich!

    Unter „Tickets“ könnt ihr bis zu drei Arbeitsbereiche auswählen für die ihr euch bewerben möchtet. Um eure Bewerbung abzuschicken klickt auf das Feld „Tickets kaufen“.
    Die Deadline für die Bewerbungen ist am 26.06 um 18 Uhr. 

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 29.04.2022

    Schattenkonzerte #antibullying

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Triggerwarnung: In dieser Veranstaltung geht es um das Thema Mobbing. Szenen körperlicher und seelischer Gewalt werden teilweise explizit beschrieben und können bei manchen Menschen negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

    Die Schattenkonzerte setzen sich jedes Jahr mit einem anderen gesellschaftlichen Problem auseinander. In geschützem Rahmen und verwoben mit klassischer Musik, will das Orchester Menschen, die in der Öffentlichkeit häufig keine Stimme haben, Gehör verschaffen. 2022 widmen sich die Schattenkonzerte dem Thema Mobbing.

    Die Ursachen von Mobbing sind vielschichtig und unterschiedlich – jede*r kann betroffen sein. Unter den Jugendlichen in Niedersachsen zum Beispiel steigen die Zahlen der Betroffenen laut neuesten Studien jedes Jahr kontinuirlich an – fast die Hälfte aller Schüler*innen geben an, mindestens zweimal im Jahr gemobbt zu werden. Häufig sind sie Opfer von “Cybermobbing”.

    Jugendliche betroffene erzählen – anonym hinter Schattenwänden – ihre sehr persönlichen Erfahrungen. Dabei sitzt das Orchester sichtbar um die Wände, spielt zum Thema ausgewählte Stücke und kommentiert die Erfahrungsberichte musikalisch. 

    Für die diesjährigen Schattenkonzerte #antibullying arbeiten wir mit dem Verein Helden e.V., Partnern und Expert*innen der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, sowie freien Mitarbeiter*inner der Mobbing-Szene zusammen.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

    Künstlerische Leitung: Yannick Hettich

    Violine: Moritz Ter-Nedden

    Violoncello: Simone Drescher

    Klavier: Alexander Vorontsov

    Das Projekt wird gefördert von: 

          

     

    in Kooperation mit Helden e.V.  

     

    Der Educationbereich Step Up des Orchesters im Treppenhaus wird gefördert von 

     

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 28.04.2022

    Schattenkonzerte #antibullying

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Triggerwarnung: In dieser Veranstaltung geht es um das Thema Mobbing. Szenen körperlicher und seelischer Gewalt werden teilweise explizit beschrieben und können bei manchen Menschen negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

    Die Schattenkonzerte setzen sich jedes Jahr mit einem anderen gesellschaftlichen Problem auseinander. In geschützem Rahmen und verwoben mit klassischer Musik, will das Orchester Menschen, die in der Öffentlichkeit häufig keine Stimme haben, Gehör verschaffen. 2022 widmen sich die Schattenkonzerte dem Thema Mobbing.

    Die Ursachen von Mobbing sind vielschichtig und unterschiedlich – jede*r kann betroffen sein. Unter den Jugendlichen in Niedersachsen zum Beispiel steigen die Zahlen der Betroffenen laut neuesten Studien jedes Jahr kontinuirlich an – fast die Hälfte aller Schüler*innen geben an, mindestens zweimal im Jahr gemobbt zu werden. Häufig sind sie Opfer von “Cybermobbing”.

    Jugendliche betroffene erzählen – anonym hinter Schattenwänden – ihre sehr persönlichen Erfahrungen. Dabei sitzt das Orchester sichtbar um die Wände, spielt zum Thema ausgewählte Stücke und kommentiert die Erfahrungsberichte musikalisch. 

    Für die diesjährigen Schattenkonzerte #antibullying arbeiten wir mit dem Verein Helden e.V., Partnern und Expert*innen der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, sowie freien Mitarbeiter*inner der Mobbing-Szene zusammen.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

    Künstlerische Leitung: Yannick Hettich

    Violine: Moritz Ter-Nedden

    Violoncello: Simone Drescher

    Klavier: Alexander Vorontsov

    Das Projekt wird gefördert von: 

          

     

    in Kooperation mit Helden e.V.  

     

    Der Educationbereich Step Up des Orchesters im Treppenhaus wird gefördert von 

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 08.04.2022

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei

     

     

  • 25.03.2022

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei

     

     

  • 24.02.2022

    COMPOSER SLAM European Championship

    Orangerie Herrenhausen, Hannover

    Nur kurze Zeit nach dem Endspiel der Handball-Europameisterschaft findet in Hannover die Endrunde der Composer Slam Europameisterschaft statt. 6 junge Komponist*innen haben sich als Vertreter*innen ihrer Länder für die Endrunde qualifiziert und werden am 24. Februar in der Orangerie Herrenhausen gegeneinander antreten. Wenn Igor Andric aus Serbien, María del Pilar Miralles Castillo aus Spanien, Eden Lonsdale aus Großbritannien, Pierre-Antoine Savoyat aus Belgien, Alexander Held aus Deutschland und Robin Haigh aus Irland ihre extra für diesen Contest komponierten und vom Orchester im Treppenhaus gespielten Werke in den Ring führen werdet Ihr die Jury sein und die Siegerin oder den Sieger des Abends küren.

    Diese Veranstaltung findet live und als stream statt.

    Hello! Get your tickets now!

    The Composer Slam EM is a european contest for young composers. Re­presenting Ireland, Serbia, Spain, the United Kingdom, Germany and Belgium, the 6 finalists will perform their pieces with us in the final round in Hannover. You’ll elect the winner! See you on February 24!

    For the online live stream, follow this link: https://composer-slam.eu/

     

    Hygieneregeln:

    Es gilt die 2G-plus-Regel (geimpft oder genesen) inkl. FFP2-Maske und in Verbindung mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis (Schnelltest).

    Die Nachweispflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

    Bitte achtet vor Ort auf die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

     

    Tickets auch an der Abendkasse erhältlich!

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 18.02.2022

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei

     

     

  • 10.02.2022

    Mein Lieblingsbildkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Ein*e Musiker*in, ein Kunstwerk. Die Musiker*innen des Orchester im Treppenhaus geben mit ihrem Instrument einen ganz persönlichen Kommentar zu ihrem Lieblingsbild im Sprengel Museum Hannover.

    Mit: Goran Stevanovic (Akkordeon)

    Eintritt: Museumseintritt; Konzert frei

     

  • 08.01.2022

    CIRCLING REALITIES in Hannover

    Ort wird noch bekannt gegeben

    (c) Moritz Küstner

    “Das hannoversche Orchester im Treppenhaus reagiert in seinen Programmen oft schneller und einfallsreicher als andere auf aktuelle Gegebenheiten und Ereignisse.” – Hannoversche Allgemeine Zeitung über Circling Realities, 13.06.2021

    Circling Realities. Ein ganz neues, sehr intensives Konzerterlebnis, welches das Orchester im Treppenhaus gemeinsam mit dem Videokollektiv noSignal entwickelt hat. Publikum und acht Musiker*innen bewegen sich in eigenen Kreisen, die in einer komplexen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. 

    In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende und wunderbare Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und einer Uraufführung von Benjamin Scheuer einen starken Sog, der alle Beteiligten in ein ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. 

    Wer bewegt unser Leben, wer sorgt dafür, dass unsere Kreise sich berühren, sich entfernen, wer plant wohin unsere Reise geht? Wer treibt uns auseinander, spaltet den Kreis, den unsere Gesellschaft bilden soll? Die grundlegenden Veränderungen unseres Handelns durch die Digitalisierung stellen unsere Gesellschaften vor riesige Herausforderungen: Sind es die Nullen, die in jedem Algorithmus von Facebook stecken und jede Werbung, jede uns begegnende Meinung steuern? Sind wir in den Nullen eingesperrt, ihnen und denjenigen, die sie steuern, ausgeliefert, oder ist ein Ausbrechen möglich? Oder sind es nicht am Ende doch auch wir selbst, die fast unbewusst die Rahmenbedingungen unserer Leben gestalten? 

    Der Kartenvorverkauf beginnt am 15.12.2021

     

    wissenschaftliche Beratung:

    Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Leibniz Universität Hannover

    Besetzung: 

    Moritz Ter-Nedden (Violine), Johanna Ruppert (Violine), Yannick Hettich (Viola), Michael Schmitz (Violoncello), Siiri Niittymaa (Flöte), Miguel Pérez Iñesta (Klarinette), Janos Elmauer (Trompete), Goran Stevanovic (Akkordeon)

    noSignal:

    Vincent Franke, Samira Körner, Julius Theissen

    Stücke:

    Judd Greenstein: Clearing, Dawn, Dance

    Benjamin Scheuer: Testudo (Uraufführung)

    Mikolaj Majkusiak: Sonate für Violine und Akkordeon

    Oswaldo Golijov: The dreams and prayers of isaac the blind

    Maurice Ravel: prelude pour une infante défunte

    Förderer:

    Region Hannover

    Stiftung Niedersachsen

    Stiftung Kulturregion Hannover

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von:

    Landeshauptstadt Hannover | Hannover UNESCO City of Music

  • 07.01.2022

    CIRCLING REALITIES in Hannover

    Ort wird noch bekannt gegeben

    (c) Moritz Küstner

    “Das hannoversche Orchester im Treppenhaus reagiert in seinen Programmen oft schneller und einfallsreicher als andere auf aktuelle Gegebenheiten und Ereignisse.” – Hannoversche Allgemeine Zeitung über Circling Realities, 13.06.2021

    Circling Realities. Ein ganz neues, sehr intensives Konzerterlebnis, welches das Orchester im Treppenhaus gemeinsam mit dem Videokollektiv noSignal entwickelt hat. Publikum und acht Musiker*innen bewegen sich in eigenen Kreisen, die in einer komplexen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. 

    In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende und wunderbare Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und einer Uraufführung von Benjamin Scheuer einen starken Sog, der alle Beteiligten in ein ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. 

    Wer bewegt unser Leben, wer sorgt dafür, dass unsere Kreise sich berühren, sich entfernen, wer plant wohin unsere Reise geht? Wer treibt uns auseinander, spaltet den Kreis, den unsere Gesellschaft bilden soll? Die grundlegenden Veränderungen unseres Handelns durch die Digitalisierung stellen unsere Gesellschaften vor riesige Herausforderungen: Sind es die Nullen, die in jedem Algorithmus von Facebook stecken und jede Werbung, jede uns begegnende Meinung steuern? Sind wir in den Nullen eingesperrt, ihnen und denjenigen, die sie steuern, ausgeliefert, oder ist ein Ausbrechen möglich? Oder sind es nicht am Ende doch auch wir selbst, die fast unbewusst die Rahmenbedingungen unserer Leben gestalten? 

    Der Kartenvorverkauf beginnt am 15.12.2021

     

    wissenschaftliche Beratung:

    Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Leibniz Universität Hannover

    Besetzung: 

    Moritz Ter-Nedden (Violine), Johanna Ruppert (Violine), Yannick Hettich (Viola), Michael Schmitz (Violoncello), Siiri Niittymaa (Flöte), Miguel Pérez Iñesta (Klarinette), Janos Elmauer (Trompete), Goran Stevanovic (Akkordeon)

    noSignal:

    Vincent Franke, Samira Körner, Julius Theissen

    Stücke:

    Judd Greenstein: Clearing, Dawn, Dance

    Benjamin Scheuer: Testudo (Uraufführung)

    Mikolaj Majkusiak: Sonate für Violine und Akkordeon

    Oswaldo Golijov: The dreams and prayers of isaac the blind

    Maurice Ravel: prelude pour une infante défunte

    Förderer:

    Region Hannover

    Stiftung Niedersachsen

    Stiftung Kulturregion Hannover

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von:

    Landeshauptstadt Hannover | Hannover UNESCO City of Music

  • 14.12.2021

    Flammen - Ein Kindererlebniskonzert - MUSS AUFGRUND DER PANDEMISCHEN SITUATION AUSFALLEN

    Kinder Theaterhaus Hannover, Hannover

    Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens kann „Flammen“ dieses Jahr nicht stattfinden. Nächstes Jahr möchten wir die Konzerte nachholen – über unsere Social Media-Kanäle, unseren Newsletter und die lokale Presse informieren wir rechtzeitig über neue Termine!

    Flammen. Ihre Glut kann wärmen, ihr Schein bis in Herzen dringen, ihre Zungen können aber auch verletzen.

    In diesem Kindererlebniskonzert züngeln in blaudunklem Zwielicht Flammen, erhellen mit zauberhaften Melodien den Raum und leuchten die Jahreszeiten einer Liebe vom kleinsten Funken über die erkaltende Asche bis zu einem Neubeginn intensiv aus.
    Die drei Musiker*innen werden zu Feuergeistern, kreisen um die Flammen und ums Publikum und entzünden ihre Herzen mit den wunderbaren Klängen von Geige, Flöte und Klavier.

    Für Kinder der 1. -6. Klassen

    Dauer: 30-40 Minuten

    Leitung: Thomas Posth
    Besetzung: Siiri Niittymaa (Flöte), Johanna Ruppert (Geige), Alexander Vorontsov (Klavier)

    Ticketreservierung: per E-Mail an karten(at)klecks-theater.de oder per Telefon unter 0511 81 69 81. Bitte gebt bei der Vorbestellung möglichst immer euren Namen, die Personenanzahl und eine Telefonnummer an. Die reservierten Karten können am Veranstaltungstag an der Kasse bezahlt werden.

     

  • 14.12.2021

    Flammen - Ein Kindererlebniskonzert - MUSS AUFGRUND DER PANDEMISCHEN SITUATION AUSFALLEN

    Kinder Theaterhaus Hannover, Hannover

    Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens kann „Flammen“ dieses Jahr nicht stattfinden. Nächstes Jahr möchten wir die Konzerte nachholen – über unsere Social Media-Kanäle, unseren Newsletter und die lokale Presse informieren wir rechtzeitig über neue Termine!

    Flammen. Ihre Glut kann wärmen, ihr Schein bis in Herzen dringen, ihre Zungen können aber auch verletzen.

    In diesem Kindererlebniskonzert züngeln in blaudunklem Zwielicht Flammen, erhellen mit zauberhaften Melodien den Raum und leuchten die Jahreszeiten einer Liebe vom kleinsten Funken über die erkaltende Asche bis zu einem Neubeginn intensiv aus.
    Die drei Musiker*innen werden zu Feuergeistern, kreisen um die Flammen und ums Publikum und entzünden ihre Herzen mit den wunderbaren Klängen von Geige, Flöte und Klavier.

    Für Kinder der 1. -6. Klassen

    Dauer: 30-40 Minuten

    Leitung: Thomas Posth
    Besetzung: Siiri Niittymaa (Flöte), Johanna Ruppert (Geige), Alexander Vorontsov (Klavier)

    Ticketreservierung: per E-Mail an karten(at)klecks-theater.de oder per Telefon unter 0511 81 69 81. Bitte gebt bei der Vorbestellung möglichst immer euren Namen, die Personenanzahl und eine Telefonnummer an. Die reservierten Karten können am Veranstaltungstag an der Kasse bezahlt werden.

     

  • 05.12.2021

    CIRCLING REALITIES bei "100&", dem 100. Jubiläum des BASF Konzertprogramm - muss aufgrund der pandemischen Situation ausfallen

    BASF-Feierabendhaus, Kammermusiksaal, Ludwigshafen am Rhein

    (c) Moritz Küstner

    “Das hannoversche Orchester im Treppenhaus reagiert in seinen Programmen oft schneller und einfallsreicher als andere auf aktuelle Gegebenheiten und Ereignisse.” – Hannoversche Allgemeine Zeitung über Circling Realities, 13.06.2021

    Circling Realities. Ein ganz neues, sehr intensives Konzerterlebnis, welches das Orchester im Treppenhaus gemeinsam mit dem Videokollektiv noSignal entwickelt hat. Publikum und acht Musiker*innen bewegen sich in eigenen Kreisen, die in einer komplexen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. 

    In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende und wunderbare Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und einer Uraufführung von Benjamin Scheuer einen starken Sog, der alle Beteiligten in ein ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. 

    Wer bewegt unser Leben, wer sorgt dafür, dass unsere Kreise sich berühren, sich entfernen, wer plant wohin unsere Reise geht? Wer treibt uns auseinander, spaltet den Kreis, den unsere Gesellschaft bilden soll? Die grundlegenden Veränderungen unseres Handelns durch die Digitalisierung stellen unsere Gesellschaften vor riesige Herausforderungen: Sind es die Nullen, die in jedem Algorithmus von Facebook stecken und jede Werbung, jede uns begegnende Meinung steuern? Sind wir in den Nullen eingesperrt, ihnen und denjenigen, die sie steuern, ausgeliefert, oder ist ein Ausbrechen möglich? Oder sind es nicht am Ende doch auch wir selbst, die fast unbewusst die Rahmenbedingungen unserer Leben gestalten? 

    Eine Podiumsdiskussion mit dem Orchester findet um 16.30 Uhr am gleichen Ort statt.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Seite von BASF.

     

    wissenschaftliche Beratung:

    Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Leibniz Universität Hannover

    Besetzung: 

    Moritz Ter-Nedden (Violine), Johanna Ruppert (Violine), Yannick Hettich (Viola), Michael Schmitz (Violoncello), Siiri Niittymaa (Flöte), Miguel Pérez Iñesta (Klarinette), Janos Elmauer (Trompete), Goran Stevanovic (Akkordeon)

    noSignal:

    Vincent Franke, Samira Körner, Julius Theissen

    Stücke:

    Judd Greenstein: Clearing, Dawn, Dance

    Benjamin Scheuer: Testudo (Uraufführung)

    Mikolaj Majkusiak: Sonate für Violine und Akkordeon

    Oswaldo Golijov: The dreams and prayers of isaac the blind

    Maurice Ravel: prelude pour une infante défunte

    Förderer:

    Region Hannover

    Stiftung Niedersachsen

    Stiftung Kulturregion Hannover

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von:

    Landeshauptstadt Hannover | Hannover UNESCO City of Music

  • 05.12.2021

    Premiere: CIRCLING REALITIES bei "100&", dem 100. Jubiläum des BASF Konzertprogramm - muss aufgrund der pandemischen Situation ausfallen

    BASF-Feierabendhaus, Kammermusiksaal, Ludwigshafen am Rhein

    (c) Moritz Küstner

    “Das hannoversche Orchester im Treppenhaus reagiert in seinen Programmen oft schneller und einfallsreicher als andere auf aktuelle Gegebenheiten und Ereignisse.” – Hannoversche Allgemeine Zeitung über Circling Realities, 13.06.2021

    Circling Realities. Ein ganz neues, sehr intensives Konzerterlebnis, welches das Orchester im Treppenhaus gemeinsam mit dem Videokollektiv noSignal entwickelt hat. Publikum und acht Musiker*innen bewegen sich in eigenen Kreisen, die in einer komplexen Rauminszenierung auf den Boden projiziert werden. 

    In der sich stets wandelnden Szenerie entwickelt die auswendig gespielte, packende und wunderbare Musik von Greenstein, Golijov, Ravel, Majkusiak und einer Uraufführung von Benjamin Scheuer einen starken Sog, der alle Beteiligten in ein ein unmittelbares Erleben von Nähe und Distanz hineinzieht. 

    Wer bewegt unser Leben, wer sorgt dafür, dass unsere Kreise sich berühren, sich entfernen, wer plant wohin unsere Reise geht? Wer treibt uns auseinander, spaltet den Kreis, den unsere Gesellschaft bilden soll? Die grundlegenden Veränderungen unseres Handelns durch die Digitalisierung stellen unsere Gesellschaften vor riesige Herausforderungen: Sind es die Nullen, die in jedem Algorithmus von Facebook stecken und jede Werbung, jede uns begegnende Meinung steuern? Sind wir in den Nullen eingesperrt, ihnen und denjenigen, die sie steuern, ausgeliefert, oder ist ein Ausbrechen möglich? Oder sind es nicht am Ende doch auch wir selbst, die fast unbewusst die Rahmenbedingungen unserer Leben gestalten? 

    Eine Podiumsdiskussion mit dem Orchester findet um 16.30 Uhr am gleichen Ort statt.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Seite von BASF.

     

    wissenschaftliche Beratung:

    Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Leibniz Universität Hannover

    Besetzung: 

    Moritz Ter-Nedden (Violine), Johanna Ruppert (Violine), Yannick Hettich (Viola), Michael Schmitz (Violoncello), Siiri Niittymaa (Flöte), Miguel Pérez Iñesta (Klarinette), Janos Elmauer (Trompete), Goran Stevanovic (Akkordeon)

    noSignal:

    Vincent Franke, Samira Körner, Julius Theissen

    Stücke:

    Judd Greenstein: Clearing, Dawn, Dance

    Benjamin Scheuer: Testudo (Uraufführung)

    Mikolaj Majkusiak: Sonate für Violine und Akkordeon

    Oswaldo Golijov: The dreams and prayers of isaac the blind

    Maurice Ravel: prelude pour une infante défunte

    Förderer:

    Region Hannover

    Stiftung Niedersachsen

    Stiftung Kulturregion Hannover

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von:

    Landeshauptstadt Hannover | Hannover UNESCO City of Music

     

     

     

  • 30.11.2021 - 03.12.2021

    NOTFALLKONZERTE bei „100&“, dem 100. Jubiläum des BASF Konzertprogramm - muss aufgrund der pandemischen Situation ausfallen

    BASF-Feierabendhaus, Kammermusiksaal, Ludwigshafen am Rhein

    Die ganz persönliche Klassik-Infusion gegen Ärger und Stress.

    Wieder einmal über die lieben Kollegen geärgert? Der Vorgesetzte verlangt Unmögliches? Zu wenig Zeit um Beruf, Familie und Hobbys unter einen Hut zu bringen? Erzählen Sie vier Musikerinnen und Musikern des Orchesters im Treppenhaus in einem kurzen, vertraulichen Gespräch, was Sie gerade so beschäftigt. Das Streichquartett verwandelt das Besprochene direkt anschließend in Musik. Und wärrend sich das Ensemble improvisatorisch an „Ihren“ Themen abarbeitet, können Sie sich ganz bewusst von diesen Problemen verabschieden. Nutzen Sie die musikalische Mittagspause um loszulassen. Das Publikum wird nie erfahren, worüber Sie gesprochen haben. Aber Sie erfahren, wieviel Trost in der Musik liegt.

    Dauer: jeweils ca. 30 Minuten.

    Termine: 30. November – 3. Dezember jeweils um 12:30 Uhr

    Tickets für die Notfallkonzerte im Rahmen der BASF Festwoche sind nur für Mitarbeitende des BASF verfügbar.

    Weitere Informationen HIER.

  • 26.11.2021

    Schattenkonzerte: #lichtan

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Triggerwarnung: In dieser Veranstaltung geht es um das Thema häusliche Gewalt. Szenen körperlicher und seelischer Gewalt werden teilweise explizit beschrieben und können bei manchen Menschen negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

     

    Die Schattenkonzerte des Orchester im Treppenhaus widmen sich 2021 dem Thema häuslicher Gewalt. Das vielfach tabuisierte Themaist durch die Corona-Pandemie stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Laut Bun-desministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Das betrifft Frauen aus allen sozialen Schichten und die Dunkelziffer ist hoch. Auch Jahre später leiden viele von ihnen noch psychisch unter den Nachwirkungen ihrer Erfahrungen.

    Umrahmt von klassischer Musik erzählen zwei Frauen, die der Gewalt entflohen sind, ihre Geschichten. Sie stehen exemplarisch für Millionen anderer betroffener Frauen. Mit den Schattenkonzerten #lichtan soll ihnen Gehör verschafft werden.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

     

    Künstlerische Leitung: Yannick Hettich.

    Dramaturgie: Swantje Möller.

    in Kooperation mit:        

     

    gefördert durch:

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 25.11.2021

    Schattenkonzerte: #lichtan

    RAMPE Nordstadt, Hannover

    Triggerwarnung: In dieser Veranstaltung geht es um das Thema häusliche Gewalt. Szenen körperlicher und seelischer Gewalt werden teilweise explizit beschrieben und können bei manchen Menschen negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

     

    Die Schattenkonzerte des Orchester im Treppenhaus widmen sich 2021 dem Thema häuslicher Gewalt. Das vielfach tabuisierte Themaist durch die Corona-Pandemie stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Laut Bun-desministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Das betrifft Frauen aus allen sozialen Schichten und die Dunkelziffer ist hoch. Auch Jahre später leiden viele von ihnen noch psychisch unter den Nachwirkungen ihrer Erfahrungen.

    Umrahmt von klassischer Musik erzählen zwei Frauen, die der Gewalt entflohen sind, ihre Geschichten. Sie stehen exemplarisch für Millionen anderer betroffener Frauen. Mit den Schattenkonzerten #lichtan soll ihnen Gehör verschafft werden.

    Tickets können weiter unten auf dieser Seite reserviert werden. Die Bezahlung funktioniert nach dem „pay what you can“-Prinzip während des Konzertes!

     

    Künstlerische Leitung: Yannick Hettich.

    Dramaturgie: Swantje Möller.

    in Kooperation mit:        

     

    gefördert durch:

     

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 21.11.2021

    DARK ROOM - Eine musikalische Spurensuche im Dunkeln mit Musik von Franz Schubert und David Lang

    Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld

    In einem Waldstück in der Nähe von Fargo, einem verschlafenen Fleckchen weißen Amerikas, findet ein Jäger die Leiche der Japanerin Takako Konishi, 28 Jahre alt, aus Tokio. Wie ist sie dort hingekommen? Ein Polizist berichtet, er habe vor ihrem Tod mit Takako gesprochen. Sie sei auf der Suche nach dem Geldkoffer gewesen, den Steve Buscemi im Spielfilm »Fargo« vergraben habe.

    Die Grenze zwischen Fiktion und Realität erscheint immer wieder brüchig in diesem Live-Hörspiel, das den realen Fall von Takako Konishi aufgreift und neu erfindet. Die Geschichte einer Winterreise, angetrieben von falschen Hoffnungen, Verzweiflung und Sprachlosigkeit. Und die Geschichte eines fatalen Missverständnisses.

    Mit einer eigenen Bearbeitung von Schuberts »Winterreise« entwickelt das »Orchester im Treppenhaus« zusammen mit der Erfolgsautorin Julia von Lucadou (»Die Hochhausspringerin«) die nächste Version des preisgekrönten Formats »Dark Room«.

    Ein intensives und berührendes Konzerterlebnis, bei dem sich das Publikum – von Sounds umgeben – mitten in der Geschichte wiederfindet.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage der Rudolf-Oetker-Halle.

    Künstlerische Leitung: Thomas Posth
    Autorin: Julia von Lucadou
    Sprecherin: Luise Helm (Synchronsprecherin Scarlett Johansson)
    Sprecher: Norman Matt (Synchronsprecher Michael Fassbender)
    Gesang: Ida Aldrian
    Besetzung: Orchester im Treppenhaus (Streichtrio, Akkordeon, Schlagzeug, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Kontrabass, E-Gitarre)
    Produktion: Orchester im Treppenhaus

  • 06.11.2021

    DARK ROOM - Eine musikalische Spurensuche im Dunkeln mit Musik von Franz Schubert und David Lang

    Schauspielhaus Hannover, Hannover

    In einem Waldstück in der Nähe von Fargo, einem verschlafenen Fleckchen weißen Amerikas, findet ein Jäger die Leiche der Japanerin Takako Konishi, 28 Jahre alt, aus Tokio. Wie ist sie dort hingekommen? Ein Polizist berichtet, er habe vor ihrem Tod mit Takako gesprochen. Sie sei auf der Suche nach dem Geldkoffer gewesen, den Steve Buscemi im Spielfilm »Fargo« vergraben habe.

    Die Grenze zwischen Fiktion und Realität erscheint immer wieder brüchig in diesem Live-Hörspiel, das den realen Fall von Takako Konishi aufgreift und neu erfindet. Die Geschichte einer Winterreise, angetrieben von falschen Hoffnungen, Verzweiflung und Sprachlosigkeit. Und die Geschichte eines fatalen Missverständnisses.

    Mit einer eigenen Bearbeitung von Schuberts »Winterreise« entwickelt das »Orchester im Treppenhaus« zusammen mit der Erfolgsautorin Julia von Lucadou (»Die Hochhausspringerin«) die nächste Version des preisgekrönten Formats »Dark Room«.

    Ein intensives und berührendes Konzerterlebnis, bei dem sich das Publikum – von Sounds umgeben – mitten in der Geschichte wiederfindet.

    Der Kartenvorverkauf beginnt am 08.10.2021.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage des Schauspiel Hannover.

    Künstlerische Leitung: Thomas Posth
    Autorin: Julia von Lucadou
    Sprecherin: Luise Helm (Synchronsprecherin Scarlett Johansson)
    Sprecher: Norman Matt (Synchronsprecher Michael Fassbender)
    Gesang: Ida Aldrian
    Besetzung: Orchester im Treppenhaus (Streichtrio, Akkordeon, Schlagzeug, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Kontrabass, E-Gitarre)
    Produktion: Orchester im Treppenhaus

    Dark Room wird gefördert von:

     

     

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von der Landeshauptstadt Hannover

  • 05.11.2021

    DARK ROOM - Eine musikalische Spurensuche im Dunkeln mit Musik von Franz Schubert und David Lang

    Lessingtheater Wolfenbüttel, Wolfenbüttel

    In einem Waldstück in der Nähe von Fargo, einem verschlafenen Fleckchen weißen Amerikas, findet ein Jäger die Leiche der Japanerin Takako Konishi, 28 Jahre alt, aus Tokio. Wie ist sie dort hingekommen? Ein Polizist berichtet, er habe vor ihrem Tod mit Takako gesprochen. Sie sei auf der Suche nach dem Geldkoffer gewesen, den Steve Buscemi im Spielfilm »Fargo« vergraben habe.

    Die Grenze zwischen Fiktion und Realität erscheint immer wieder brüchig in diesem Live-Hörspiel, das den realen Fall von Takako Konishi aufgreift und neu erfindet. Die Geschichte einer Winterreise, angetrieben von falschen Hoffnungen, Verzweiflung und Sprachlosigkeit. Und die Geschichte eines fatalen Missverständnisses.

    Mit einer eigenen Bearbeitung von Schuberts »Winterreise« entwickelt das »Orchester im Treppenhaus« zusammen mit der Erfolgsautorin Julia von Lucadou (»Die Hochhausspringerin«) die nächste Version des preisgekrönten Formats »Dark Room«.

    Ein intensives und berührendes Konzerterlebnis, bei dem sich das Publikum – von Sounds umgeben – mitten in der Geschichte wiederfindet.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage des Lessingtheater Wolfenbüttel.

    Künstlerische Leitung: Thomas Posth
    Autorin: Julia von Lucadou
    Sprecherin: Luise Helm (Synchronsprecherin Scarlett Johansson)
    Sprecher: Norman Matt (Synchronsprecher Michael Fassbender)
    Gesang: Ida Aldrian
    Besetzung: Orchester im Treppenhaus (Streichtrio, Akkordeon, Schlagzeug, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Kontrabass, E-Gitarre)
    Produktion: Orchester im Treppenhaus

    Dark Room wird gefördert von:

     

     

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von der Landeshauptstadt Hannover

  • 04.11.2021

    PREMIERE: DARK ROOM - Eine musikalische Spurensuche im Dunkeln mit Musik von Franz Schubert und David Lang

    Schauspielhaus Hannover, Hannover

    Der neue DARK ROOM feiert Premiere im Schauspiel Hannover!

    In einem Waldstück in der Nähe von Fargo, einem verschlafenen Fleckchen weißen Amerikas, findet ein Jäger die Leiche der Japanerin Takako Konishi, 28 Jahre alt, aus Tokio. Wie ist sie dort hingekommen? Ein Polizist berichtet, er habe vor ihrem Tod mit Takako gesprochen. Sie sei auf der Suche nach dem Geldkoffer gewesen, den Steve Buscemi im Spielfilm »Fargo« vergraben habe.

    Die Grenze zwischen Fiktion und Realität erscheint immer wieder brüchig in diesem Live-Hörspiel, das den realen Fall von Takako Konishi aufgreift und neu erfindet. Die Geschichte einer Winterreise, angetrieben von falschen Hoffnungen, Verzweiflung und Sprachlosigkeit. Und die Geschichte eines fatalen Missverständnisses.

    Mit einer eigenen Bearbeitung von Schuberts »Winterreise« entwickelt das »Orchester im Treppenhaus« zusammen mit der Erfolgsautorin Julia von Lucadou (»Die Hochhausspringerin«) die nächste Version des preisgekrönten Formats »Dark Room«.

    Ein intensives und berührendes Konzerterlebnis, bei dem sich das Publikum – von Sounds umgeben – mitten in der Geschichte wiederfindet.

    Der Kartenvorverkauf beginnt am 08.10.2021.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage des Schauspiel Hannover.

    Künstlerische Leitung: Thomas Posth
    Autorin: Julia von Lucadou
    Sprecherin: Luise Helm (Synchronsprecherin Scarlett Johansson)
    Sprecher: Norman Matt (Synchronsprecher Michael Fassbender)
    Gesang: Ida Aldrian
    Besetzung: Orchester im Treppenhaus (Streichtrio, Akkordeon, Schlagzeug, Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Kontrabass, E-Gitarre)
    Produktion: Orchester im Treppenhaus

     

    Dark Room wird gefördert von:

     

     

    Das Orchester im Treppenhaus wird institutionell gefördert von der Landeshauptstadt Hannover

  • 30.10.2021

    Elbphilharmonie-Konzerte I Chor zur Welt - von Samos nach Südafrika

    Kultur Palast Hamburg, Hamburg

    Der Chor zur Welt, begleitet von einem Ensemble des Orchester im Treppenhaus.

    (c) Claudia Höhne

    Seit 2016 bringt der Chor zur Welt Menschen und Lieder aus allen Regionen der Welt zusammen. Der sprudelnde kulturelle Austausch, den die Sängerinnen und Sänger seitdem pflegen, ging auch in den letzten Monaten weiter. Wenn auch ohne Live-Proben, so blieben die Mitglieder aus über 15 Nationen doch mithilfe regelmäßiger Video-Sitzungen in Kontakt, schickten sie neue Lieder von Wohnzimmer zu Wohnzimmer, bauten neue Brücken – und freuen sich nun umso mehr, endlich wieder vor echtes Publikum zu treten.

    Neben der Elbphilharmonie tritt der Chor von Anfang an auch regelmäßig in ganz Hamburg auf. Nun ist er im Kultur Palast in Billstedt zu Gast und singt dort über das schönste Thema überhaupt: die Liebe. Es erklingen Lieder in verschiedenen Sprachen, aus Russland, vom Bosporus oder der griechischen Insel Samos.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage der Elbphilharmonie.

    Besetzung:

    Chor zur Welt

    Chorleitung: Jörg Mall

    Orchester im Treppenhaus

    Johanna Ruppert: Violine
    Moritz Wappler: Percussion
    Sebastian Wendt: Bassklarinette
    Konstanze Glander: Violine

    Yannick Hettich: Viola

    Moritz Kolb: Violoncello

  • 30.10.2021

    Elbphilharmonie-Konzerte I Chor zur Welt - von Samos nach Südafrika

    Kultur Palast Hamburg, Hamburg

    Der Chor zur Welt, begleitet von einem Ensemble des Orchester im Treppenhaus.

    (c) Claudia Höhne

    Seit 2016 bringt der Chor zur Welt Menschen und Lieder aus allen Regionen der Welt zusammen. Der sprudelnde kulturelle Austausch, den die Sängerinnen und Sänger seitdem pflegen, ging auch in den letzten Monaten weiter. Wenn auch ohne Live-Proben, so blieben die Mitglieder aus über 15 Nationen doch mithilfe regelmäßiger Video-Sitzungen in Kontakt, schickten sie neue Lieder von Wohnzimmer zu Wohnzimmer, bauten neue Brücken – und freuen sich nun umso mehr, endlich wieder vor echtes Publikum zu treten.

    Neben der Elbphilharmonie tritt der Chor von Anfang an auch regelmäßig in ganz Hamburg auf. Nun ist er im Kultur Palast in Billstedt zu Gast und singt dort über das schönste Thema überhaupt: die Liebe. Es erklingen Lieder in verschiedenen Sprachen, aus Russland, vom Bosporus oder der griechischen Insel Samos.

    Tickets und weitere Informationen HIER auf der Homepage der Elbphilharmonie.

    Besetzung:

    Chor zur Welt

    Chorleitung: Jörg Mall

    Orchester im Treppenhaus

    Johanna Ruppert: Violine
    Moritz Wappler: Percussion
    Sebastian Wendt: Bassklarinette
    Konstanze Glander: Violine

    Yannick Hettich: Viola

    Moritz Kolb: Violoncello

  • 24.10.2021

    Trip X - Geheimkonzerte (Barsinghausen)

    Ort wird noch bekannt gegeben

     

    Trip X – Geheimkonzerte

    Komm auf einen Geheim-Trip mit uns!

    Alles was du dafür brauchst, ist die Trip X-App. Du findest Sie für Android-Handys im Google Play Store und für iPhones im App Store unter dem Titel „TripX“ – halte Ausschau nach der blauen Treppe…

    Die App hilft dir nicht nur bei der Ticketbuchung, sondern nimmt dich auch am Veranstaltungstag mit auf die Reise zu unserem Geheimkonzert. Denn wo es stattfindet und was dort passiert…. das ist noch ein Geheimnis.

    Bis zum gebuchten Konzert wird noch vieles im Unklaren bleiben – doch fass dir ein Herz, bleib gespannt und starte in das musikalische Abenteuer!

    Die App „Trip X Geheimkonzerte“ wurde entwickelt von holistic-net.

    Sponsor:

    Trip X – Geheimkonzerte wird gefördert von:

  • 23.10.2021

    Trip X - Geheimkonzerte (Hannover)

    Ort wird noch bekannt gegeben

     

    Trip X – Geheimkonzerte

    Komm auf einen Geheim-Trip mit uns!

    Alles was du dafür brauchst, ist die Trip X-App. Du findest Sie für Android-Handys im Google Play Store und für iPhones im App Store unter dem Titel „TripX“ – halte Ausschau nach der blauen Treppe…

    Die App hilft dir nicht nur bei der Ticketbuchung, sondern nimmt dich auch am Veranstaltungstag mit auf die Reise zu unserem Geheimkonzert. Denn wo es stattfindet und was dort passiert…. das ist noch ein Geheimnis.

    Bis zum gebuchten Konzert wird noch vieles im Unklaren bleiben – doch fass dir ein Herz, bleib gespannt und starte in das musikalische Abenteuer!

    Die App „Trip X Geheimkonzerte“ wurde entwickelt von holistic-net.

    Sponsor:

    Trip X – Geheimkonzerte wird gefördert von:

  • 23.10.2021

    Trip X - Geheimkonzerte (Hannover)

    Ort wird noch bekannt gegeben

     

    Trip X – Geheimkonzerte

    Komm auf einen Geheim-Trip mit uns!

    Alles was du dafür brauchst, ist die Trip X-App. Du findest Sie für Android-Handys im Google Play Store und für iPhones im App Store unter dem Titel „TripX“ – halte Ausschau nach der blauen Treppe…

    Die App hilft dir nicht nur bei der Ticketbuchung, sondern nimmt dich auch am Veranstaltungstag mit auf die Reise zu unserem Geheimkonzert. Denn wo es stattfindet und was dort passiert…. das ist noch ein Geheimnis.

    Bis zum gebuchten Konzert wird noch vieles im Unklaren bleiben – doch fass dir ein Herz, bleib gespannt und starte in das musikalische Abenteuer!

    Die App „Trip X Geheimkonzerte“ wurde entwickelt von holistic-net.

    Sponsor:

    Trip X – Geheimkonzerte wird gefördert von:

  • 22.10.2021

    Trip X - Geheimkonzerte (Hannover)

    Ort wird noch bekannt gegeben

     

    Trip X – Geheimkonzerte

    Komm auf einen Geheim-Trip mit uns!

    Alles was du dafür brauchst, ist die Trip X-App. Du findest Sie für Android-Handys im Google Play Store und für iPhones im App Store unter dem Titel „TripX“ – halte Ausschau nach der blauen Treppe…

    Die App hilft dir nicht nur bei der Ticketbuchung, sondern nimmt dich auch am Veranstaltungstag mit auf die Reise zu unserem Geheimkonzert. Denn wo es stattfindet und was dort passiert…. das ist noch ein Geheimnis.

    Bis zum gebuchten Konzert wird noch vieles im Unklaren bleiben – doch fass dir ein Herz, bleib gespannt und starte in das musikalische Abenteuer!

    Die App „Trip X Geheimkonzerte“ wurde entwickelt von holistic-net.

    Sponsor:

    Trip X – Geheimkonzerte wird gefördert von:

  • 16.09.2021

    New Sounds im Tabakquartier - "DISCO" beim Musikfest Bremen

    Tabakquartier (Open Air), Bremen

    Nach der musikalischen Premiere der Bremer Philharmoniker an ihrem neuen Stammsitz, dem Tabakquartier, ertönen als zweiter Musikfest-Aufschlag „New Sounds“ in einem der derzeit größten Stadtentwicklungsprojekte Bremens:

    „DISCO“ verbindet tanzbare Neukompositionen junger Komponisten und Clubfeeling mit klassischen Instrumenten. Das Konzert wird zum Club, zur Tanzfläche. Das Orchester wird ganz ohne Elektronik zur Beatmaschine, zum Techno-DJset, zum Minimalgroove. Ein großer Tanzschritt in die Zukunft der klassischen Musik.

    Neben dem Orchester bringt auch das Avishai Cohen Quartet die „New Sounds“ ins Tabakquartier: Tief in der Bebop- und Post-Bop-Tradition verwurzelt, bindet es neben dem Jazz auch Einflüsse aus Klezmer, Electronica, Ambient-Musik, Psychedelia, Rock und Pop ein.

    Ein durch und durch tanzbarer Abend!

    Tickets so wie weitere Informationen auf der Homepage des Musikfest Bremen.

  • 30.08.2021 - 27.09.2021

    SeaSounds Festival - Orchester im Treppenhaus auf Norderney

    Norderney, Norderney

    Das Meer im Blick, das Ohr am Puls der Insel: Mit dem SeaSounds-Festival ist das Orchester im Treppenhaus zum zweiten Mal zu Gast auf Norderney und spielt den gesamten September nicht nur einfach ein Klassik-Festival, sondern ein Programm, das es nur an diesem Ort geben kann.

    So verweben sich Geschichten vom Losgelöstsein von der Welt mit der Musik Johannes Brahms und sehnsüchtigen Seefahrerweisen. In den Notfallkonzerten behandelt das Ensemble die kleineren und größeren Notfälle seiner Zuhörer*innen ganz individuell mit einer Klassik-Infusion. In den Tango Sensations widmet das Orchester im Treppenhaus Astor Piazzolla, der 2021 100 Jahre alt geworden wäre, einen samtroten, leidenschaftlichen Konzertabend.
    Mit Dark Room bringt das Ensemble sein Live-Orchesterhörspiel im Dunkeln, in Zusammenarbeit mit bekannten Synchronsprechern aus Film und Fernsehen, auf die Insel. Fahrradkonzerte und Sonnenaufgangskonzerte laden zur gemeinsamen, musikalischen Erkundung der Insel ein. Wenn das Treiben auf Norderney langsam verstummt und die Sonne untergeht, versammeln sich die Musiker*innen des Orchesters zu Verboten! in der Inselkirche. Das erste Nachtkonzert des Sea Sounds Festivals gibt Komponisten Gehör, die während der NS-Zeit verfolgt und deren Werke verboten wurden.
    Mit FR3YR4UM, einem Konzertprojekt entwickelt von 12 Jugendlichen aus Hannover, und dem Kindererlebniskonzert Flammen werden 2021 zwei neue Projekte auf Norderney stattfinden, die sich explizit an Kinder und Jugendliche richten. Dabei kooperiert das Orchester im Treppenhaus in Schulprojekten und Workshops mit der Grund- und Gesamtschule Norderney, Mutter-Kind-Kliniken und dem Jugendcafé. Zudem laden Workshops wie der Sing Along zum barrierefreien, gemeinsamen Musizieren und zur persönlichen Begegnung ein.

    Sea Sounds richtet sich an Zuhörer*innen jeden Alters und möchte explizit junge Menschen von der Vielfalt klassischer Musik begeistern.

    Programm:

  • 26.08.2021

    Museumsführungen für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung

    Sprengel Museum, Hannover

    Das Orchester im Treppenhaus hat sich durch das langjährige Format „Mein Lieblingsbildkonzert” im Sprengelmuseum Expertise darin angeeignet, Kunstwerke in Musik zu fassen und über sie zu improvisieren.
    Bei einer Live-Klangimprovisation übernehmen nun Musik und Klänge die Führung durch die Ausstellung „BIG! – Großformate aus dem Sprengel”. Vor fünf Kunstwerken steht je ein/e Musiker*in des Orchesters im Treppenhaus, nimmt improvisatorisch die Atmosphäre des Kunstwerks auf und übersetzt sie in Klänge. Die Musik verwebt sich mit poetischen Beschreibungen, bevor die Musik alleine steht und zu den Erklärungen eine emotionale Ebene hinzufügt. Somit können sie auch für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung erlebbar werden und einen Zugang zu ihnen ermöglichen.

    Die musikalischen Führungen können nicht nur exklusiv für Menschen mit Seheinschränkungen, sondern auch als inklusive Klangführungen für alle Besucher ein emotionales bereicherndes Angebot sein.

    Insgesamt werden 5 Kunstwerke mit 5 verschiedenen Musiker*innen bespielt.

    Musiker*innen:
    Violine: Moritz Ter-Nedden, Johanna Ruppert
    Viola: Yannick Hettich
    Cello: Thomas Posth
    Bassklarinette: Sebastian Wendt
    Akkordeon: Goran Stevanovic
    Sprecher: Norman Matt

    Mit musikalischen Improvisationen und ausgewählten Kunstwerken von Matti Braun, Per Kirkeby, Michel Majerus, Gerhard Richter und Walter Stöhrer aus der Ausstellung „Big!”.

    Gefördert durch:

  • 30.07.2021 - 31.07.2021

    Detect Classic Festival

    Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen, Trollenhagen

    Das Orchester im Treppenhaus ist Teil des Line-Ups des Detect Classic Festival 2021

    Alle Informationen und Tickets HIER.

  • 25.07.2021

    Tango Sensations beim Kultursommer 2021 im Schloss Landestrost

    Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge

    Antanzen! Zum 100. Geburtstag von Astor Piazzolla möchte das Orchester im Treppenhaus den Tango feiern.
    Flankiert von Texten von Borges und Ferrer. Samtrot und leidenschaftlich!

    Informationen und Tickets Hier.

    Besetzung:

    Johanna Ruppert, Violine 1

    Alice van Leuven, Violine 2

    Yannick Hettich, Viola

    Michael Schmitz, Violoncello

    Christine Köhler, Flöte

    Goran Stevanovic, Akkordeon und Bandoneon

  • 22.07.2021

    Mein Lieblingsbildkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Ein Musiker, ein Kunstwerk. Die Musiker des Orchester im Treppenhaus geben mit ihrem Instrument einen ganz persönlichen Kommentar zu ihrem Lieblingsbild im Sprengel Museum Hannover.

    Mit: Ruth Kemna (Viola und Performance)

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Eintritt: Museumseintritt; Konzert frei

     

  • 17.07.2021

    Kultursommer 2021: Eröffnung mit Sebastian Studnitzky und dem Orchester im Treppenhaus Quartett

    Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge

    Das Orchester im Treppenhaus Quartett eröffnet gemeinsam mit Sebastian Studnitzky den Kultursommer 2021 im Schloss Landestrost – open air und im Amtsgarten.

    Der Trompeter und Pianist Sebastian Studnitzky ist ein Wanderer zwischen den Genres Jazz, Klassik und Elektro. Auf seiner Wanderung begleitet ihn seine Band und beim Kultursommer auch das Orchester im Treppenhaus Quartett.

    Informationen und Tickets HIER.

    Besetzung:

    Sebastian Studnitzky, Trompete und Klavier

    Moritz Ter-Nedden, Violine 1

    Stefanie Kemna, Violine 2

    Yannick Hettich, Viola

    Thomas Posth, Violoncello

  • 16.07.2021

    KOPFHÖRER:IN bei Hannover Hört Hin

    Wiese vor dem Wilhelm Busch Museum, Hannover

    Unser Hörstück Kopfhörer:in bei Hannover Hört Hin! Vor dem Stück spricht Jan Sedelies (HAZ) mit Thomas Posth über die kunstvollen Mögllichkeiten des Hörens.

    Hannover Hört Hin:

    Hannover Hört Hin ist eine Mischung aus Lesungen, Konzerten und Hörspielkultur. Ein hochwertiges Kulturangebot mitten in der Corona-Krise mit sicheren Abständen. Vom 16. bis 18. Juli laufen auf der Wiese vor dem Deutschen Museum für Karikatur und Zeichenkunst Wilhelm Busch zahlreiche Lesungen, Live-Hörspiele, Konzerte und Angebote für Kinder. Zudem wird es Talk-Runden geben, Podcast-Präsentationen und Hintergrundgespräche für Hörspielenthusiasten.

    Sämtliche Veranstaltungen von Hannover Hört Hin sind kostenlos. Aus Sicherheitsgründen wird es keine gastronomischen Angebote geben. Besucher und Besucherinnen können das Programm aber sehr gern nutzen, um zu picknicken und sich selbst zu verpflegen. Die Veranstalter unterstützen mit kostenlosen Picknickdecken solang der Vorrat reicht.

    Kopfhörer:in:

    Ein binaurales Hörstück
    von und mit dem Orchester im Treppenhaus

    Ein Musikstück. Ein Hörstück. Ein Konzertexperiment für Sie als Kopfhörer:in.

    Ein Mann allein in seinem Zimmer. Zur Zeit kommt er selten raus, fühlt sich angespannt und ist viel in seinen sich kreisenden Gedanken gefangen. Aber ist da nicht noch jemand? “Ich spüre, dass Sie mich hören. Wie sind Sie in mein Zimmer gekommen?“ Niemand ist zu sehen, doch hat der Mann so ein Gefühl, als würde jemand seinen Gedanken lauschen. „Wie sind Sie in meinen Kopf gekommen?“

    Die oder der Kopfhörer:in wird zu seiner/ seinem Vertrauten. Gemeinsam begeben sie sich auf eine befreiende Reise aus der Enge des Zimmers, eine Reise in die Musik, an deren Ende eine entgrenzende Erfahrung steht, die beide nicht mehr für möglich gehalten hatten.

    „Als Zuhörer spürt man … nicht nur die Nähe zu den Musikern, sondern auch die Erhabenheit der Kunst. Besser kann Musikerfahrung kaum laufen.“ – Hannoversche Allgemeine Zeitung, 04.02.20201

  • 09.07.2021

    Treppenhaus Werkstatt: FR3YR4UM

    Paul Dohrmann Schule, Hannover


    FR3YR4UM bedeutet Zeit zum nachdenken für uns, ist voller Möglichkeiten, heißt Selbstbestimmung und gleichzeitig Toleranz für andere. Das ist FR3YR4UM für uns. Was ist es für euch?
    Wir, 12 Jugendliche  Mädchen, haben uns ein Konzert mit dem Orchester im Treppenhaus für euch ausgedacht und gestalten die Musik mal ganz anders. Musik ist Emotion, Musik strahlt Farbe aus. Und zusammen mit euch wollen wir das erleben, und es uns gemeinsam ausmalen. Einfach mal Spaß haben und den Stress und den Alltag vergessen.
    Bringt euch gerne eine Picknickdecke, Kissen, Yoga-Matten oder ähnliches mit um es euch bei unserem Konzert gemütlich zu machen.
    Eintritt: pay what you can
    Bezahlt vor Ort so viel ihr könnt und wollt. Der Richtwert liegt bei 8 €.

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • 09.07.2021

    Dein persönliches Notfallkonzert im Sprengel Museum

    Sprengel Museum, Hannover

    Vier Musiker spielen für dich ganz allein. Deine kleineren und größeren Notfälle behandelt das Quartett im Treppenhaus mit einer individuellen Klassik-Infusion.

    Eintritt frei


  • 08.07.2021

    Treppenhaus Werkstatt: FR3YR4UM

    Paul Dohrmann Schule, Hannover


    FR3YR4UM bedeutet Zeit zum nachdenken für uns, ist voller Möglichkeiten, heißt Selbstbestimmung und gleichzeitig Toleranz für andere. Das ist FR3YR4UM für uns. Was ist es für euch?
    Wir, 12 Jugendliche  Mädchen, haben uns ein Konzert mit dem Orchester im Treppenhaus für euch ausgedacht und gestalten die Musik mal ganz anders. Musik ist Emotion, Musik strahlt Farbe aus. Und zusammen mit euch wollen wir das erleben, und es uns gemeinsam ausmalen. Einfach mal Spaß haben und den Stress und den Alltag vergessen.
    Bringt euch gerne eine Picknickdecke, Kissen, Yoga-Matten oder ähnliches mit um es euch bei unserem Konzert gemütlich zu machen.
    Eintritt: pay what you can
    Bezahlt vor Ort so viel ihr könnt und wollt. Der Richtwert liegt bei 8 €.

    Buchung sind für diese Veranstaltung geschlossen.

<
>